Versandkostenfrei ab 50 Euro Versand innerhalb 24h 30-tägiges Rückgaberecht google.com

Hidden Aces



Feinste europäische Stoffe, Leidenschaft und eine fast 400-jährige Tradition vereinen sich zu Hidden Aces!

Seit 2017 hat Robin Hildisch eine Mission, sein Ziel, faire, nachhaltige und passgenaue Jacken herzustellen und damit einer ressourcenvernichtenden und gewissenlosen Branche etwas entgegenzusetzen.

Seine Ziele verfolgt Robin vom nordrheinwestfälischen Hückelhoven aus mit voller Hingabe und kann dabei auf seine jahrelange Erfahrung als Schneider und Modedesigner und auf eine fast 400 Jahre zurückreichende Familiengeschichte verweisen. Denn schon der Ur-ur-ur- Großvater Christof Friedrich Hildisch, selbst Sohn eines Tuchmachermeisters, war Tuchmachermeister und vermählte sich sogar standesgemäß mit der Tochter eines Tuchmachermeisters.

Als Schneiderlehrling der Miltenberger Kleiderfabrik absolvierte Ur-ur-ur- Enkel Robin Hildisch als letzter Lehrling des Betriebes die Ausbildung. Die Näherei gibt es nicht mehr und die Berufsschule hat auch keine Schneiderklasse mehr. Das große traditionsreiche Textilhandwerk in Deutschland, hat nach vielen hundert Jahren nahezu ausgedient.

Der Entwicklung zum Trotz ist Robins Motivation ungebrochen etwas Besonderes zu schaffen. Ganz im Sinne der Familientradition versteht sich das junge Label auf Handwerkskunst erster Güte.

Der Fokus liegt dabei nicht alleine auf dem immer wichtiger werdenden Thema der Nachhaltigkeit, mit Hidden Aces setzt Robin auch voll auf hochwertigste Materialien. Bei der Auswahl setzt er auf feinste Tuchqualitäten mit einer Verarbeitung auf höchstem Niveau. British Millerain aus England, Halley Stevensons aus Schottland, Olmetex aus Italien, Albano Morgado aus Portugal, Elmer & Zweifel aus Deutschland, sind die europäischen Topadressen der Tuchherstellung. Auch alle weiteren Zutaten stammen allesamt aus den besten europäischen Produktionen, wobei man insbesondere darauf achtet, so regional wie möglich einzukaufen. Besonderes Augenmerk verdienen hier die teils verarbeiteten Teddyfelle aus dem Haus Steiff.

Die Jacken werden in Kleinstproduktion in Königsberg/Bayern in Deutschland hergestellt. Etwas, dass so kein anderer mehr macht. Das alles vereint sich zu hochwertigen und langlebigen Jacken, die in dieser Form ihres gleichen suchen!


Artikel 1 - 11 von 11